Universitätssegelclub Kassel e.V.


Frieslandsegeln 2022. Trotz Chaos bei Wind und Wellen: Ein Teil der USC-Flotte von Polyfalken segelt in geordneter Formation
Frieslandsegeln 2022. Trotz Chaos bei Wind und Wellen: Ein Teil der USC-Flotte von Polyfalken segelt in geordneter Formation

Im zweiten Reff. Wandersegeln mit Polyfalken in Friesland 2022

Abends nach dem Segeln ... Wer noch interessante Motive hat vom Frieslandsegeln, bitte an den Webmaster senden.
Abends nach dem Segeln ... Wer noch interessante Motive hat vom Frieslandsegeln, bitte an den Webmaster senden.

26. bis 29. Mai 2022

Nach zwei Jahren Corona-Pause war es endlich wieder soweit: Die vom USC-Kassel gecharterte Flotte von Polyfalken konnte wieder in den Niederlanden auf den Westfriesischen Meeren und Kanälen aufkreuzen. Insgesamt waren es achtzehn Boote. Langjährige Freunde das USC aus anderen Städten waren wieder dabei.

Viel Wind und Welle

Mit Windstärken von eher 5 als 4 gab es dieses Jahr sehr viel Wind und Welle. Es musste dauernd gerefft gefahren werden. Tourenplanung mit Windabdeckung war unbedingt notwendig. Jede Crew konnte selbst entscheiden, was sie sich zumuten wollte. Einige legten an dem Tag mit dem stärksten Wind einen Hafentag ein.

Unterwegs mit Volt und Ohm

So war keiner überfordert. So kamen alle Boote auf eigenen Routen wieder wohlbehalten zurück zur Station des Bootsvercharters Hoora. Der hat die Corona-Periode überstanden, weil er auch Boote baut. So gab es sogar eine Neuheit: Unter den Namen „Volt“ und „Ohm“ waren zwei Polyfalken mit Elektroantrieb dabei.

Fotos für Bildergalerie

Unter den schwierigen Umständen wurde jede Hand an Bord gebraucht. Auch musste man elektrische Geräte vor Spritzwasser schützen. So blieb wenig Zeit zum Fotografieren. Es gibt einige Fotos für eine Bildergalerie zum Frieslandsegeln. Weitere sind gefragt. Wer Bilder bei der Galerie mit Bildern dabei sein möchte, schicke sie bitte als Anlage per E-Mail an den Webmaster. Für größere Bilder wäre ein Link zum Download günstig.

Der letzte Schliff. Bootsarbeiten für Molly

In der Bootshalle in Heiligenrode wird Molly vorbereitet für das Segeln auf der Ostsee.
In der Bootshalle in Heiligenrode wird Molly vorbereitet für das Segeln auf der Ostsee.

Mai/Juni 2022 • Bootsarbeiten Molly samstags ab 10 Uhr in Heiligenrode

Nachdem die meisten Boote des USC-Kassel an den Edersee gegangen sind, konnte Molly für Bootsarbeiten in die Bootshalle in Heiligenrode gebracht werden. Alle die Molly segeln werden, sollten sich beteiligen. Die Bootsarbeiten sind eine gute Gelegenheit, sich schon mit der Technik des Boots vertraut zu machen. Auch an den Samstagen nach Himmelfahrt und vor Pfingsten soll gearbeitet werden.

Segeln rund Rügen. Erstmals startet das Ostseesegeln mit Molly Moon ab Stralsund. Hier ein Eindruck vom Segeln vor Rügen von Mirko Boy, gepostet bei Pixabay
Segeln rund Rügen. Erstmals startet das Ostseesegeln mit Molly Moon ab Stralsund. Hier ein Eindruck vom Segeln vor Rügen von Mirko Boy, gepostet bei Pixabay

Noch eine Woche Rügen frei. Belegungsplan Molly Moon

Molly mit dänischer Gastlandflagge am Steg der "Badelaug" in der Bucht von Dyvig auf Als
Molly mit dänischer Gastlandflagge am Steg der "Badelaug" in der Bucht von Dyvig auf Als

Saison 2022

Ein erster Belegungsplan wude erstellt.Hier als PDF. Interessant: Eine Woche ab Stralsund, Segelreviere rund Rügen, ist noch frei. Es hat sich schon ein Vereinsmitglied gemeldet, der das Boot als Skipper führen würde. Es werden also zunächst Mitsegler gesucht. Ideal für Neue im Verein. Meldet sich hingegen eine komplette Crew, kann auch diese buchen.

Über das Segeln rund Rügen kann man sich gut auf der Internetseite für Fahrtensegeln "Blauwasser.de" informieren.

Eckernförde und Dänische Südsee

Für die Liegezeit in Eckernförde sind noch viele Wochen frei. Die Bootsübergabe muss nicht immer in Eckernförde sein. Nach Absprache können zwischen den Crews Kettentörns in die Dänsiche Südsee vereinbart werden.–. Wie immer: Früh buchen, schnell bezahlen. Erst dann ist die Buchung fix.

Laboe voraus. Küstennahes Leichtwettersegeln auf der Ostsee mit Molly Moon
Laboe voraus. Küstennahes Leichtwettersegeln auf der Ostsee mit Molly Moon

Rund Rügen, holsteinische Küste und Dänische Südsee. Ostseesegeln mit Vereinsboot Molly Moon

Die Comet 700 ist zugelassen für küstennahe Gewässer und bietet bis zu drei Seglern ausreichend Platz. – Hier ein Referenzbild
Die Comet 700 ist zugelassen für küstennahe Gewässer und bietet bis zu drei Seglern ausreichend Platz. – Hier ein Referenzbild

Segelsaison 2022 Ostsee

Molly war in 2021 zehn Wochen von Vereinsmitgliedern gebucht.Durch die gezahlten Unkostenbeiträge trägt sich das Projekt selbst.

Einige waren zum ersten Mal als Ostseesegler unterwegs. Die relative kleine Molly bietet sich an, sich auszuprobieren. Dafür ist es jedoch wichtig, das passende Revier zu wählen.

Das Treffen der Molly-Interessenten im März in Kassel war sehr gut besucht. Es waren auch neue im Verein dabei. Es sollt im wesentliche koordiniert werden, wer wann wo segeln möchte und wie Bootsübergaben stattfinden.

Neue Ostseereviere erkunden

Denn dieses Jahr soll zum ersten Mal die Idee eines Kettentörns verwirklicht werden. Zumindest für einen Teil der Saison. Molly soll dafür zu Anfang Juni in Stralsund zu Wasser gehen. Es gibt weitere Interessenten, die rund Rügen segeln wollen. Es gibt auch schon eine Zweier-Crew, die sich im Juil zwei Wochen Zeit lassen will, Molly ind Etappen Richtung Eckernförde segeln will. Zustieg für Teiletappen ist noch möglich. Grundsätzlich soll mit Crewwechseln Richtung Eckernförde gesegelt werden.

Ab Anfang August kann Molly wieder "ab Eckernförde" gesegelt werden. Die Bootsübergabe muss jedoch nicht in Eckernförde stattfinden. Ist die Nachfolgecrew einverstanden, kann in jedem Hafen gewechselt werden. Bei An- und Abreise mit der Bahn wären wohl Häfen entlang der Vogelflug-Linie günstig. Man kann sich aber auch für Sonderborg oder Fynshav an der Ostküste von Als zum Crewwechsel verabreden. Ein Autotransfer nach Eckernförde wäre nicht weit und man ist mit einem Schlag in der dänischen Inselwelt.

Die Buchungswünsche wurden provisorisch notiert. Jede Crew muss sie natürlich möglichst bald mit eine Buchung bei Silke fix machen. Über den Törnplan kann auch mitgeteilt werden, wenn Mitsegeler gesucht werden. Bisher sind vor allem für August und September noch viele Wochen frei.

Küstennahe Fahrt mit kurzen Tagesetappen

Bei allen Törnplanungen ist zu beachten, dass Molly nur für küstennahe Fahrt zugelassen ist. Auch müssen Tagesschläge so gelegt sein, damit man Wetterwechseln nicht auf See ausgesetzt ist.

Der Bojenplatz in Eckernförde soll gehalten werden. Ist Molly lange unterwegs, sollte man bei unserem gastgebenden Verein in Eckernförde Bescheid sagen. Dann kann die Boje zwischenzeitlich vermietet werden.

Mehr Infos zu Molly unter Revier und Flotte.

Die Segelsaison am Edersee ist gestartet. Hier die J22 des USC-Kassel beim Kranen. Anfang Mai war sie schon erfolgreich bei den Hessenmeisterschaften
Die Segelsaison am Edersee ist gestartet. Hier die J22 des USC-Kassel beim Kranen. Anfang Mai war sie schon erfolgreich bei den Hessenmeisterschaften

J22 erfolgreich bei der von der SSGE ausgerichteten Hessenmeisterschaft

8. Mai 2022

Die J22 des USC-Kassel ist erfolgreich bei der von der SSGE ausgerichteten "Ederseecup J22 und Dyas" in der Gesamtwertung auf den dritten Platz gekommen. Insgesamt sind neun Boote bei dieser seit 2020 aufgelegten Regattaserie gegeneinander angetreten. Von den 5 angesetzten Läufen wurden bei ruhigen Windverhältnissen nur 4 Wettfahrten ausgetragen. Mit an Bord unsere Vereinskameraden Andi Happich und Paul Helbig. Hierzu unsere allerbesten Glückwünsche.

Spannende Bilder sind auf der Hompage von der SSGE zu finden. Dazu noch ein Video zur J-Klasse bei der Regatta bei YouTube. Mehr Infos zu Regatten am Edersee bei der WSGE

 

 

Für Groß und Klein. Obleute für Opti "Mäcki" gesucht

Spaß für Groß und Klein. Für unseren Opti "Mäcki" werden Obleute gesucht.
Spaß für Groß und Klein. Für unseren Opti "Mäcki" werden Obleute gesucht.

Wir benötigen ein neues Team, dass sich um unseren Optimisten „Mäcki“ kümmert. Es geht dabei um die Bootsarbeiten im Frühjahr: Schleifen, Streichen, ausbessern, auf Segeltauglichkeit und Vollständigkeit des Zubehörs überprüfen, transportbereit packen. Während des Segelsaison soll man öfter nachsehen, ob beim Boot alles in Ordnung ist. Stellt jemand anderes Mängel fest, ist man der erste Ansprechpartner. Bei technischen Problemen ist es üblich, dass jeder im Verein, der sich auskennt, Infos gibt und auch mit anpackt.

Der Optimist ist auch eine gute Möglichkeit, den Nachwuchs direkt mit einzubinden und mit einer verantwortungsvollen Aufgabe zu betrauen. So könnten wir uns gut vorstellen, dass wieder ein Eltern-Kind-Team diese Aufgabe übernimmt.

Gibt es Interessenten unter Euch, die diese Aufgabe übernehmen wollen? Bei Interesse bitte Rückmeldung bei der Geschäftsstelle.


Weitere Meldungen und Berichte zu Ereignissen und Diskussionen unter

"Eindrücke",  desweiteren Rückblicke und Berichte zur Ausbildung und Fortbildung