Universitätssegelclub Kassel e.V.


H-Boot-Betrieb. Nach der Flottenmeisterschaft Edersee im Juni gehen werden die Gastboote gleich wieder in Rehbach gekrant. • Wer sich für die Ergebnisse interessiert: https://h-boot.org/termin/4122-flottenmeisterschaft-edersee
H-Boot-Betrieb. Nach der Flottenmeisterschaft Edersee im Juni gehen werden die Gastboote gleich wieder in Rehbach gekrant. • Wer sich für die Ergebnisse interessiert: https://h-boot.org/termin/4122-flottenmeisterschaft-edersee

Frieslandsegeln 2021. Crews müssen sich bald entscheiden und direkt buchen

Mut zur Entscheidung. Dieses Mal müssen die Crews die Boote zum Frieslandsegeln selber buchen. Dafür die Gutscheine vom Verein abrufen
Mut zur Entscheidung. Dieses Mal müssen die Crews die Boote zum Frieslandsegeln selber buchen. Dafür die Gutscheine vom Verein abrufen

26.-29. August 2021

Die Geschäftsstelle hat ein Rundschreiben mit allen Infos zum Frieslandsegeln an alle Mitglieder geschickt. Trotz unsicherer Lage rund um Corona müssen sich die Crews bald zur Teilnahme entscheiden und dies Konrad mitteilen. Wer keine Mitteilung erhalten hat, bitte beim Schriftführer Valentino melden.

Wie wiederholt auf den Vereinsabenden besprochen soll wenn möglich im August das gemeinsame Frieslandsegeln. stattfinden. Jetzt wurde 26.-29. August 2021 dafür als Termin angesetzt.

Crews buchen dieses Mal direkt

Eine gemeinsame Buchung wird es dieses Jahr nicht geben. Die Crews buchen direkt bei unserem Bootsvermieter Hoora. Für die Buchung können unsere Gutscheine aus 2020 von Konrad angefordert werden. – Dies gilt natürlich auch für Buchungen vor oder nach dem angesetzten Termin. – An den Vereinsabendenden Juli und August wird weiteres besprochen, auch die Zusammensetzung der Crews und noch offene Plätze für Mitsegler.

Leider besteht grundsätzlich folgendes Dilemma: Bucht man früh, kann durch Corona der Törn unmöglich werden. Entscheidet man sich spät, ist vielleicht kein Boot mehr frei.

Die Pandemie-Lage in den Niederlanden entspannt sich. Es gibt aber immer noch Einschränkungen. Informiert euch selbst über den aktuellen Stand, zum Beispiel über das Portal "Nach Holland.de".

Endlich wieder Ostseesegeln. Ab Anfang Juni kann mit »Molly Moon«, der Comet 700 des USC-Kassel, wieder ab Eckernförde gesegelt werden
Endlich wieder Ostseesegeln. Ab Anfang Juni kann mit »Molly Moon«, der Comet 700 des USC-Kassel, wieder ab Eckernförde gesegelt werden

Nach der dritten Welle. Ostseesegeln mit Molly ab Eckernförde

Die Comet 700 ist zugelassen für küstennahe Gewässer und bietet bis zu drei Seglern ausreichend Platz. – Hier ein Referenzbild
Die Comet 700 ist zugelassen für küstennahe Gewässer und bietet bis zu drei Seglern ausreichend Platz. – Hier ein Referenzbild

Juni bis September 2021

Die aktuellen Corona-Bestimmungen machen Segeltörns auf der Ostsee wieder möglich. Der USC-Kassel beschränkt sich dabei auf Schleswig-Holstein. Hier ist die Nutzung der Häfen am sichersten und einfachsten möglich. Der ursprünglich geplante Kettentörn ab Stralsund ist auf nächstes Jahr verschoben.

Corona-Bestimmungen beachten

Wer mit Molly unterwegs ist, muss sich über die aktuell regional und überregional geltenden Bestimmungen zu Corona informieren. Für Touristen gilt periodische Testpflicht. Die Testergebnisse müssen dem Vorstand jeweils umgehend mitgeteilt werden.

Molly rechtzeitig buchen

Anfang Juni wurde Molly Moon nach Eckernförde gebracht und ging gleich unter Segel. Die Saison für das Ostsee-Segeln soll bis Ende September dauern. Wochentörns mit dem vereinseigenen Boot versprechen relativ unkomplizierten Urlaub. Deshalb war Molly schnell für viele Wochen gebucht. Es sind natürlich noch Termine frei. Es kann sich auch immer etwas ändern. Den aktuellen Belegungsplan findet Ihr auf der Info-Seite von Molly. Dort steht auch alles, was man sonst noch wissen und beachten muss.

 

Gemeinsam segeln im Fürstental. USCler kehren mit ihren Privatbooten zurück vom »Fjord-Segeln« im oberen Edertal
Gemeinsam segeln im Fürstental. USCler kehren mit ihren Privatbooten zurück vom »Fjord-Segeln« im oberen Edertal

Segeln am Edersee, auf der Ostsee oder in Friesland. Der digitale USC-Vereinsabend im Juni

Segeln an der Ostseeküste Schlesig-Holsteins iat wieder möglich. Der USC hat dafür Molly Moon in Eckernförde
Segeln an der Ostseeküste Schlesig-Holsteins iat wieder möglich. Der USC hat dafür Molly Moon in Eckernförde
Wandersegeln mit Jollen in Friesland. Lässt es Corona zu, soll es Ende August endlich wieder stattfinden
Wandersegeln mit Jollen in Friesland. Lässt es Corona zu, soll es Ende August endlich wieder stattfinden

2. Juni 2021

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Epidemie verspricht jetzt doch eine relativ entspannte Segelsaison. Die aktuellen Corona-Bestimmungen sind bei der Nutzung der Vereinsboote natürlich einzuhalten. Beachtung der Maskenpflicht, Hygiene und Abstandhalten sind weiterhin selbstverständlich.

Der Edersee hat bisher einen anhaltend  hohen Pegelstand. So kann mit den Vereinsbooten ab Rehbach auf der vollen Länge des Stausees (25 Kilometer) gesegelt werden. Das fjordartige obere Edertal läd zu längeren Segelabenteuern ein. Besonders Spaß macht es, wenn man sich zu Flottentörns verabredet. Dafür kann man die seit Mai eingerichtete Signal-Gruppe nutzen.

Segeln mit Signal

Für Verabredungen zum Segeln am Edersee ist eine Signal-Gruppe eingerichtet worden. Die ersten sind während des Vereinsabends schon beigetreten. Wer dazu stoßen möchte, bitte eine E-Mail an Valentino schicken. Er sendet dann eine Einladung und hilft mit Infos.

Die App soll ausschließlich für Verabredungen zum Segeln bzw. für Fahrgemeinschaften genutzt werden. Bitte knapp und sachlich, sonst wird es schnell nervig.

Neues aus Rehbach

Der Camping-Platz hat einen neuen Betreiber. Er ist auch Segler und kümmert sich auch um die Steganlage. Den Ausrüstungsponton hat er schon saniert.

Die Zugangskarte des USC zu den Sanitärräumen ist für diese Saison freigeschaltet. Die aktuellen Zugangsbegrenzungen wegen Corona sind zu beachten.

Damit die Gangway der Steganlage frei bleibt, soll ein Ponton des USC als Treffpunkt genutzt werden. Als »Möblierung« wird zunächst provisorisch eine Bierzeltgarnitur aufgeschraubt. Ist vielleicht Ende Juni / Anfang Juli das Wasser des Edersees warm genug, werden weitere Kanister als Auftriebskörper unter dem Steg befestigt. Der Stegwart gibt rechtzeitig Bescheid , wann Helfer gebraucht werden.

Der Mai war ausgesprochen kühl. Da es jetzt wärmer geworden ist, sollen auch die Laser an den Steg gebracht werden.

Ostseesegeln ab Eckernförde

Trotz unsicherer Aussichten hat die fleißige Molly-AG die Comet 700 wieder fit für die Ostsee gemacht. Eine neue Buglaterne wurde jetzt so angebracht, dass sie Anlegemanöver sicher übersteht. Ein Mooring-Haken ist jetzt an Bord. Er erleichtert das Festmachen an der Boje besonders bei rauem Wetter.

Molly wird Anfang Juni nach Eckernförde gebracht. Sie ist jetzt schon gut gebucht und wird so diese Saison wieder viele Seemeilen zurücklegen. Zu Molly informiert immer aktuell ein eigener Artikel. Der Belegungsplan wird laufend aktualisiert.

Frieslandsegeln im August?

Das Frieslandsegeln des USC wurde wegen Corona schon wiederholt verschoben. Die Charterboote sind schon vor Corona-Ausbruch angezahlt worden. Mit dem Bootsvermieter hat sich der Verein auf eine Gutscheinregelung geeinigt. Sie läuft mit 2021 aus. Deshalb soll zum Ende der Sommerferien als ein verlängertes Wochenende in Friesland gesegelt werden. Ob und wie dies möglich ist entscheidet die Corona-Lage in den Niederlanden. Trotz der Unsicherheiten werden wir frühzeitig entscheiden müssen. Sonst sind alle Boote vielleicht vergeben. Konrad wird hierzu bald mit einem Rundmail alle Mitglieder informieren und zur Stellungnahme auffordern.

Ausbildung Sportbootführerscheine im Wintersemester

Corona-bedingt  musste die Ausbildung ausgesetzt werden. Ob sie den kommenden Winter wieder stattfinden kann, wird definitiv im September entschieden. Vielleicht müssen zudem andere Räumlichkeiten gefunden werden, wenn die bisher genutzten Seminarräume in der Hochschule weiterhin als Impfzentrum genutzt werden.

Neu zum USC

Es ist erfreulich, dass auch der digitale Vereinsabend von Neuen genutzt wird, sich vorzustellen und Fragen zu stellen. Den Einwahl-Code kann jeder über die Geschäftsstelle erhalten. Vielleicht können im Sommer die Vereinsabende wieder als persönliche Zusammenkunft im Freien am Bootshaus des ACT an der Fulda stattfinden.

Weltreise zum Edersee? Per ÖPNV und Fahrrad, Vespa oder Fahrgemeinschaften

Studenten nutzen meistens ÖPNV und Fahrrad. – Auch andere Vereinsmitglieder haben ihr Auto abgeschafft, kommen mit Vespa oder Motorrad. – Im Rahmen des Vereinsabend wurde besprochen, wie man am besten zum Edersee kommen kann. Es würde Sinn machen, die Informationen gerade zum ÖPNV auf der Internetseite des USC zusammenzustellen. Wer gute Tipps hat, schicke sie bitte per E-Mail an den Webmaster.

Auch das Auto wird nachhaltiger, wenn man sich zu Fahrgemeinschaften verabredet. Dafür kann u.a. die Signal-Gruppe genutzt werden. Neuzugang über die Geschäftsstelle.

Edersee-Wackelbild. Bei heftigen Böen segeln nur noch größere Boote. Zum Ende Mai soll der Wind ruhiger werden
Edersee-Wackelbild. Bei heftigen Böen segeln nur noch größere Boote. Zum Ende Mai soll der Wind ruhiger werden

Für Groß und Klein. Obleute für Opti "Mäcki" gesucht

Spaß für Groß und Klein. Für unseren Opti "Mäcki" werden Obleute gesucht.
Spaß für Groß und Klein. Für unseren Opti "Mäcki" werden Obleute gesucht.

Wir benötigen ein neues Team, dass sich um unseren Optimisten „Mäcki“ kümmert. Es geht dabei um die Bootsarbeiten im Frühjahr: Schleifen, Streichen, ausbessern, auf Segeltauglichkeit und Vollständigkeit des Zubehörs überprüfen, transportbereit packen. Während des Segelsaison soll man öfter nachsehen, ob beim Boot alles in Ordnung ist. Stellt jemand anderes Mängel fest, ist man der erste Ansprechpartner. Bei technischen Problemen ist es üblich, dass jeder im Verein, der sich auskennt, Infos gibt und auch mit anpackt.

Der Optimist ist auch eine gute Möglichkeit, den Nachwuchs direkt mit einzubinden und mit einer verantwortungsvollen Aufgabe zu betrauen. So könnten wir uns gut vorstellen, dass wieder ein Eltern-Kind-Team diese Aufgabe übernimmt.

Gibt es Interessenten unter Euch, die diese Aufgabe übernehmen wollen? Bei Interesse bitte Rückmeldung bei der Geschäftsstelle.

Vereinssegeln mit Polyfalken in Westfriesland. Demnächst im Spätsommer statt im Frühjahr?
Vereinssegeln mit Polyfalken in Westfriesland. Demnächst im Spätsommer statt im Frühjahr?

Segeln in fremden Gewässern. Diskussionen und Pläne für 2021

In den letzten Jahren wurde die Segelsaison am Edersee wegen des schnell sinkenden Wasserstands immer kürzer. Deshalb sollen im Frühjahr die Boote so früh wie möglich an den See. Der USC segelt allerdings schon bisher nicht nur am Edersee, sondern auch in "fremden Gewässern", so mit gemieteten Jollen in Westfriesland oder mit Vereinsboot "Molly" auf der Ostsee. Mit den Jollen wurden schon Ausflüge an die Müritz oder in die Boddengewässer hinter Rügen unternommen. Auch wurden für gemeinsame Törns Yachten gechartert.

Bei den nächsten Vereinsabenden ist noch zu diskutieren, ob das Frieslandsegeln vom Frühjahr in den Spätsommer verlegt wird. Außerdem gibt es aus diesem Jahr noch unrealsierte Pläne, Jollen an die Schlei zu legen. Der Campingplatz Hellör wurde von Vereinsmitgliedern schon genutzt. Er hat eine kleine Steganlage. Natürlich kann man Boote auch an Land ziehen. Dann gäbe es neben Molly in Eckernförde weitere Optionen mit Vereinsbooten zu segeln, falls uns am Edersee wieder das Wasser frühzeitig aus geht.

Ideales Revier für Jollen. Die Schlei vom Holm in Schleswig aus gesehen • Foto Wikipedia • © Frank Maahs
Ideales Revier für Jollen. Die Schlei vom Holm in Schleswig aus gesehen • Foto Wikipedia • © Frank Maahs
Die Lightning ist als Schwertjolle gut zu slippen
Die Lightning ist als Schwertjolle gut zu slippen
Noch kein Grün an den Zweigen und die Ligthning schwimmt schon
Noch kein Grün an den Zweigen und die Ligthning schwimmt schon
Das Maststellen ist zu zweit gut zu erledigen
Das Maststellen ist zu zweit gut zu erledigen
Erstes Anlegen am Steg. Die Segelsaison 2021 hat für die Ligthning begonnen
Erstes Anlegen am Steg. Die Segelsaison 2021 hat für die Ligthning begonnen


Kein April-April! Die Lightning geht einen Monat früher als in den Vorjahren üblich an den Steg. Mit neuen Segeln! Das verspricht eine noch bessere Performance.


Weitere Meldungen und Berichte zu Ereignissen und Diskussionen unter

"Eindrücke",  desweiteren Rückblicke und Berichte zur Ausbildung und Fortbildung