Universitätssegelclub Kassel e.V.

Richtig kennenlernen. Einführung in die Vereinsboote

Reges Interesse. Die allgemeinen Regeln am Steg, die Handhabeuung der Boote und sozialen Geflogenheiten im Verein wurden gründlich erklärt.

Die Einführung in die Vereinsboote ist der Saisonstart für die Neuen im Verein. Sie fand dieses Jahr sehr reges Interesse. Für die, die am Sonntag den 21. Mai, keine Zeit hatten, soll es bei ausreichender Nachfrage einen Zusatztermin geben. Bitte unbedingt bei Hans-Jürgen Achternberg Interesse anmelden.

Jedes Jahr kommen über die Ausbildung neue Segler zum Verein. Die grundlegende Ausbildung in der Praxis erhalten sie an zwei Wochenenden bei der Segelschule Rehbach. Danach sind noch zwei Monate Zeit bis zur Segelprüfung Binnen, die wieder bei der Segelschule stattfindet. So ist noch genügend Zeit, für die Prüfung zu üben. Segelschülern, die dem Verein im Rahmen der Ausbildung beigetreten sind, stehen dafür die Jollen des Vereins zur Verfügung.

Verstehen und mitdenken. Das Rigg wird in seinen Grundfunktionen für alle Boote erklärt
Einfach aber genial. Beim Pirat kann man traitionelle Techniken kennen und lieben lernen
Seemannschaft. Nur wenn die Boote ordentlich geführt und hinterlassen werden, haben alle Spaß

 

Damit Segler und Boote keinen Schaden davontragen gibt es eine gründliche Einführung. Jedes Boot hat seine Besonderheiten. Die Boote werden gemeinschaftlich genutzt. Deshalb ist es wichtig, dass jeder das Boot nicht nur richtig bedient, sondern es auch ordnungsgemäß vertäut, die Segel trocken und faltenfrei verpackt, alles überprüft, ordentlich verstaut und es mit der Persenning wind- und regensicher abdeckt.

Sich kümmern, damit alle Spaß haben

Zudem wird erklärt, wie das Schlüsselsystem funktioniert, was am Steg zu beachten ist, wie man sicher im Hafen manövriert, wie man sich ins Nutzungbuch einträgt ... USC-Segeln findet in Gemeinschaft statt. Es ist üblich, sich schon im Voraus für die Fahrt zum See zu verabreden. Wenn Platz im Boot ist, werden einzelne am Steg zum Mitsegeln eingeladen.

Die Nutzung der Boote regeln die, die vor Ort sind. Man trägt seine Handynummer in das Nutzungsbuch ein, damit nachkomende ihr Interesse anmelden können. Alle zwei Stunden kommt man beim Steg vorbei, übergibt das Boot oder ermöglicht zuzusteigen.

Alles klar für Molly Moon. USC-Segelyacht für Eckernförde

Molly in ihrem Element. Auf dem Weg zur Boje vor Eckernförde

Dem USC-Kassel ist eine gut erhaltene Comet 700 mit dem Namen "Molly Moon" geschenkt worden. Der Plan für 2017: "Molly Moon" soll für die ganze Saison in Eckernförde liegen. Von dort kann sie für küstennahe Törns genutzt werden. 

Molly unter Segeln

Eine erste Crew hat Molly schon gesegelt. Fotos dazu auf der Facebook-Seite des USC. Beim nächsten Vereinabend wird berichtet. Wer im Mai Molly buchen will, kann Mitglieder der ersten Crew nach ihren Erfahrungen fragen.

Molly Moon für 2017 jetzt buchen

Die Belegungsliste für Eckernförde wird Silke Horchler führen. Zur besseren Planungssicherheit bitte frühzeitig anmelden. Mehr Informationen unter Revier und Flotte.

Molly on Tour. Videobild während der Autobahnfahrt
Der Norden ist bunt. Die Abenstimmung in Eckernförde macht Ferienlaune
Molly unter Segeln auf der Ostsee
Zufriedene Gesichter bei der Crew, die Molly in Eckernförde gewassert und ausgerüstet hat.

Bald geht es los. Frieslandsegeln über Himmelfahrt

Gute Laune Segeln in Holland. Routenbesprechung vor dem Start in Heeg.

Himmelfahrt (25. bis 28. Mai)

Anmeldungen zu dem beliebten Ausflug auf die vielen schon vertrauten Gewässer sind absofort erbeten. Frieslandsegeln wird allgemein immer beliebter. Die Boote müssen deshalb schon früh im Jahr bestellt werden.

Konrad von Berlepsch hat die Boote bei Ottenhome in Heeg für Himmelfahrt gechartert. Ein Boot ist überaschend frei geworden. Kurzentschlossene können es übernehmen. Schnell bei Konrad melden.Sonst wird es storniert.

• Infos zu Frieslandsegeln • Das Segelrevier in Google Maps ansehen  

Eindrücke vom Segeln in Friesland in 2016

Verjüngungskur erfolgreich. Einfühung in die J/22 läuft

Boot mit Besonderheiten. Wer mit der neu erworbenen J22 segeln will, braucht eine Einfühung

Nachdem mehrere Optionen für ein J22 schon schnell verkauft waren, hat es jetzt doch überraschend geklappt. Das Boot stammt aus Breda in Holland.

Der Verein hat eine J22 gekauft. Das Boot ist gut gepflegt und hat gute Segel. Da es ein Regattaboot war, gibt es überhaupt keine Innenausstattung. Dies soll so bleiben.

Für den Edersee erhält noch einen Elektromotor, Batterie und ein Ladegerät.

Für die Nutzung des Boots gelten die gleichen Konditionen wie für die Kompromiss. Wer mit dem Boot segeln will, muss sich einweisen lassen und sich telefonisch anmelden. Ansprechpartner sind Hans-Jürgen und Paul. Bilder zur Einführung bei Revier und Flotte.

Links zur "J/22" bei wikipedia oder jboats.

Zugvögel gen Vöhl. Saisonansegeln 2017

Natur pur. Die Zugvögel des USC im oberen Edeltal
Expeditionm erfolgreich. Kielzugvogel ELKA mit USClern nach der Fahrt gen Vöhl

Im letzten Jahr gab es zum Saisonansegeln Schnee und Eis. Nur zwei USCler hatten sich den Eisheiligen gestellt. Der See war voll und die Winde günstig. So sind sie an einem Tag durch das enge und kurvige Edertal bis Herzhausen und zurück gesegelt. Das klappt eher selten.

Dieses Jahr wurde das Ansegeln wegen Kälte kurzfristig verschoben. Am letzten Tag der Eisheiligen gab es Sonne und angenehme Temperaturen. Nur der Wind war überwiegend schwach. Drei USC-Boote und der befreundete Kielzugvogel ELKA machten sich auf die Reise nach Vöhl.

Wegen der schwachen Winde wurde noch nicht einmal Asel erreicht. Das Segeln im oberen Edertal war aber ein Genuss. Abgeschieden von jedem Verkehr konnte man bei Vogelgezwitscher sanft durch den frühlingshaften Kellerwald gleiten.

Geschwaderfahrten machen Spaß. Solange genügend Wasser da ist, kann man sich jederzeit erneut zu einer Expedition zum Ende der Welt verabreden. Vielleicht sogar mit einer Übernachtung auf dem Gelände des USC Marburg.

Alle Boote am See. Pegelstand Edersee

Alle Mann an Deck. Viele Hände haben beim Einbooten geholfen

Trotz weiterer Boote und einiger unliebsamer Überraschungen bei den Bootsarbeiten konnten die  pünktlich zum Saisonstart an den See. Zum Einbooten kamen viele Helfer an den Vereinssteg.

Wie jedes Jahr muss der Steg neu aufgeklart werden. Die Festmacher für alle Booe sind so eingerichtet, dass man nur Karabinerhaken lösen bzw. einklinken muss. Die Stegkiste hat ein neues Schloss. Die Schlüssel vom lerzten Jahr können bei Konrad gegen neue eingetauscht werden.

Dieses Jahr ist es spannender denn je: Hat der Edersee zum Saisonstart genügend Wasser und reicht der Wasserstand für eine lange Segelsaison. Für alle die wissen wollen, ob es zum Segeln reicht der Link zur Wasserstandsanzeige

Laufende Umbauten. Felix wird weiter vereinfacht.
Undichte Stellen. Der Milan zieht weiter Wasser und wird deshalb genauestens beobachtet
Finish. Letzte Nachbesserungen an der Kompromiss

Anker auf und Leinen los. Führerscheine und Ausbildung 2017

Prüfung SKS-Theorie

8. Juli 2017, Segelschule Rehbach am Edersee

Fragen und Kartenaufgabe separat möglich – Nur wenn sich genügend TN anmelden. Anmeldung 14 Tage vorher erforderlich.

Prüfung Segelpraxis für Binnen und See

8. Juli 2017, Segelschule Rehbach am Edersee

Gemeinsam mit allen Segelschulen am Edersee. Anmeldung 14 Tage vorher erforderlich. Infos und Anmeldung: ausbildung.theorie(at)usc-kassel.de

Segelexkursion Heiligenhafen Ostsee

13.bis 19.August 2017, Segelschule Bennewitz

Segelexkursion Heiligenhafen Ostsee: alternativ Segelpraxisausbildung oder Segelfortbildung Gleitjollenkurs. (externe Kosten) Infos und Anmeldung: ausbildung.theorie(at)usc-kassel.de

SRC-Funkkus in Kassel

SRC-Funkzeugnis

24. und 25. November 2017 jeweils von 9 bis 17 Uhr

Wichtig für jeden, der ein Boot chartert. Infos und Anmeldung: ausbildung.theorie(at)usc-kassel.de